Projekttage: "Mut tut gut" - Förderschule für Sprache des Oberbergischen Kreises

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Projekttage: "Mut tut gut"

Aktionen > Schuljahr 15/16

„Mut tut gut!"…

…das wurde den Schülerinnen und Schülern unserer Schule anhand drei spannender Projekttage bewusst.

Denn mutig zu sein bedeutet auch „Nein!" zu sagen, eigene Grenzen zu erkennen und sich Hilfe zu holen – und das tut uns gut!

Als „gute und gesunde Schule" haben wir uns zum Ziel gesetzt, allen Beteiligten des Schulsystems das Leben und Lernen an unserer Schule in einer harmonischen und friedvollen Umgebung zu ermöglichen. Wir möchten unsere Schülerinnen und Schüler zu eigenständigen und selbstbewussten Menschen erziehen, die sich ihrer individuellen Stärken, ihrer Rechte, aber auch ihrer Grenzen bewusst sind.
Daher haben wir uns in diesem Schuljahr dazu entschieden, als gesamte Schule an einem Gewaltpräventions- und Teambildungs-Projekt teilzunehmen.

Vom 3.11 bis zum 5.11.2015 (für die Klassen S1-2) und vom 13.11 bis zum 15.11.2015 (für die Klassen 3 und 4) hieß es „sei mutig" und trau dich „Nein!" zu sagen.
Die Schülerinnen und Schüler haben an diesen drei Tagen mit externen Trainern vom Team der emanzipatorischen Jugendarbeit der Volkshochschule Gummersbach vielfältige Spiele, Aktivitäten und Gesprächsrunden zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls, der Teambildung und der Gewaltprävention erlebt.

Ein „Mut-Stein" erinnert die Kinder von nun an daran, an ihre Stärke zu glauben.

Was fühle ich gerne?
Was fühle ich nicht gerne?

Was mögen meine Freunde an mir?
Das erfahre ich auf dem "Lob-Thron"...

Wie sage ich deutlich "Stopp"?

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü