Tag gegen Lärm - 26.04.2017 - Förderschule für Sprache des Oberbergischen Kreises

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tag gegen Lärm - 26.04.2017

Aktionen > Schuljahr 16/17

Tag gegen Lärm

Der "Tag gegen Lärm" ist eine Aktion der Deutschen Gesellschaft für Akustik, um die Aufmerksamkeit auf die Ursachen von Lärm und die Auswirkungen auf den Menschen in den Fokus zu rücken.
Dieses Jahr, am 26.04.2017, haben auch wir als Schule mit einigen Aktionen am "Tag gegen Lärm" teilgenommen. Der Tag stand ganz unter dem Motto "Auf dem Weg zur leisen Schule". Nach der gemeinsamen Begrüßung durch Frau Gröbner und Frau Nyenhuis in der Aula und der Verdeutlichung von "Leise sein" und "Krach machen" anhand einer Lärmampel, schlichen alle Schülerinnen und Schüler zurück in ihre Klassen und versuchten den ganzen Tag, ganz leise zu sein. Die Viertklässler waren (mit Dezibelmessern ausgestattet) als Lärmdetektive unterwegs, um die Lautstärke in allen Klassen, auf den Fluren, in der Aula und auf dem Schulhof zu messen. Im Unterricht wurden den Tag über immer wieder Hörspiele und Hörübungen als Pausen eingebaut. Sogar der Schwimmunterricht der Klassen S2 stand unter dem Motto "leise sein". Durch verschiedene ruhige und leise Übungen im Wasser konnten die Schülerinnen und Schüler sich so richtig entspannen.
Am Ende des Tages wurde in der Aula die leiseste Klasse gekürt - die Pinguinklasse der S1er bekamen stolz einen Flüsterball überreicht. Da die Lärmdetektive aber den ganzen Tag über mit ihren Dezibelmessern in der gesamten Schule keinen höheren Wert als 60dB gemessen haben, bekamen alle Klassen von Frau Gröbner und Frau Nyenhuis einen Gutschein für eine Portion Eis überreicht. Als Erinnerung ans "Leise sein" durfte sich jedes Kind zum Abschluss noch eine Feder mitnehmen.

Ein toller und erholsamer Tag, den wir sehr sicher wiederholen werden!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü